Kloster Haghpat, Kloster Sanahin

10% Rabatt bis 15. Juni

Kloster Haghpat, Kloster Sanahin

1. Kloster Haghpat
Zur Seite gehen
Kloster Haghpat
Nicht weit von Sanahin entfernt befindet sich die mit einer wehrfähigen Mauer umschlossene Klosteranlage Haghpat, die in der Kultur und Geschichte Armeniens eine bestimmte Stelle hat. Das Kloster wurde im Jahre 976 unter dem König Aschot 3. von Bagratiden gegründet. Im 18. Jh. lebte hier einer der bekanntesten und beliebtesten Dichter und Sänger Armeniens Sajat-Nowa. Einen eigenartigen Stil hat der Glokenturm des Klosters. Das Kloster ist in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.
2. Kloster Sanahin
Zur Seite gehen
Kloster Sanahin
In der waldreichen Provinz Lori, am rechten Ufer des Flusses Debed, befindet sich das Sanahin-Kloster. Zu der Klosteranlage gehören zwei Kirchen, eine Bibliothek-Skriptorium und eine Akademie. Das älteste Gebäude ist die Muttergotteskirche und die größte Kirche ist die Erlöserkirche. Das diese zwei Kirchen einander bindende Foyer, das man als einen architektonischen Trick betrachten kann, versorgt die Erdbebensicherheit.
Das Kloster ist in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Inklusionen

  • Professionelle Fahrer
  • Klimatisierte Fahrzeuge
  • Abgefülltes Wasser
  • Kostenlose Abholung und Transfer in Eriwan
  • Versicherung der Fahrzeuge und Fahrgäste
  • Zusätzliche Stopps auf der Route auf Anfrage

Exklusionen

  • Wesentliche Abweichungen von der Route
  • Alkoholische Getränke bei der Auswahl der Option mit Mittagessen
  • Audioguides
  • Wi-Fi in den Fahrzeugen